Erzbergbahn

 

erzbergbahn1 Im September 1891 als Zahnradbahn eröffnet und als solche bis 1978 mit Dampflokomotiven betrieben, zählt die Erzbergbahn zweifellos zu den schönsten Bahnstrecken des Landes. Dass sie außerdem die steilste Normalspurbahn Österreichs ist, verleiht ihr zusätzlich Anziehungskraft.

Eisenbahnliebhaber aus aller Welt kennen die Erzbergbahn aus jener Zeit, als sie unter schwersten Bedingungen für den Erztransport vom Steirischen Erzberg zu den Hochöfen nach Vordernberg und Leoben-Donawitz sorgte.

Nach dem Entfall dieser Verkehrsleistung wurde die Strecke im Mai 1988 von den Österreichischen Bundesbahnen eingestellt und 1990 dem Verein Erzbergbahn für den Betrieb einer Museumseisenbahn verpachtet. Im Jahr 2003 hat der Verein die Bahnlinie sowie die Zugförderungsstelle Vordernberg und den Bahnhof Erzberg von den ÖBB käuflich erworben. So fahren auch heute noch die blauen Schienenbusse der Reihe 5081.500 von Vordernberg über den Präbichl nach Eisenerz, vorbei an einer beeindruckenden Gebirgskulisse.

Steil bergan…

 
erzbergbahn logo Die Streckenführung ist wahrlich einzigartig: Über sechs gemauerte Viadukte – bis zu 32 Meter hoch und 117 Meter lang – und durch fünf Tunnels mit einer Gesamtlänge von 2,5 Kilometern windet sich die Bahn mit Steigungen bis zu 71 ‰ um und durch den Steirischen Erzberg.
Hoch über den Dächern der Ortschaften und fast überall weitab von öffentlichen Straßen. Die höchstgelegene Eisenbahnstation der Steiermark, der Bahnhof Präbichl in 1204 Metern Seehöhe, wird von der Erzbergbahn ebenso berührt wie die Ramsauklamm bei Eisenerz. Ungeahnte Ausblicke auf den Steirischen Erzberg sowie auf die Berge der Eisenerzer Alpen und die Nördlichen Kalkalpen ergeben sich während der Fahrt mit dem Schienenbus.

Unverwechselbar sind die Landschaft und die reiche berg- und hüttenmännische Tradition der Erzbergregion. Das jahrhundertelange Zusammenspiel von Natur und Technik hat ein Gebiet geprägt, das sich wie kaum ein anderes für Erlebnis- und Erholungsurlaub gleichermaßen anbietet. Die Erzbergbahn ist der richtige Einstieg für Ihre ganz persönliche Entdeckungsreise!

Das Team der Erzbergbahn ist fachlich bestens qualifiziert, jedoch ehrenamtlich tätig. Einnahmen werden ausschließlich für die Erhaltung der Strecke und der Fahrzeuge verwendet. Neue Mitglieder und freiwillige Mitarbeiter sind jederzeit gerne willkommen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Erzbergbahnmuseum

Das Erzbergbahnmuseum befindet sich im Bahnhof Vordernberg Markt, direkt am Ausgangspunkt der Museumsbahn. Die Dokumentation über Geschichte, Bau und Betrieb der Bahnstrecke Vordernberg – Eisenerz zeigt zahlreiche Bilder und Schriftstücke, ein Zahnradtriebwerk und den Führerstand einer Dampflokomotive sowie Modelle und Exponate aus dem Eisenbahnalltag. Am Vorplatz befindet sich mit der 297.401 die stärkste Zahnraddampflokomotive der Welt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Informationen über Öffnungszeiten und Eintrittspreise erhalten sie unter www.erzbergbahn.at

Informationen und Buchungen

Informationszentrum des Vereins Steirische Eisenstraße
Viktor-Zack-Straße 1
A-8794 Vordernberg
Tel. +43/3849/832
Fax +43/3849/21995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!