Abenteuer Erzberg

Der Steirische Erzberg

hauly  Wandle auf den Spuren der Bergleute ..... einst und jetzt!

Die Stufen des Erzberges, alte Hochöfen und Radwerke und die schroffen Felsen der Eisenerzer Alpen: Im Herzen der Steiermark führen Industrie und Natur eine eiserne Ehe, und das schon seit hunderten von Jahren.

Eisen auf immerdar, das war es, was der Sage nach der Wassermann, der im Leopoldsteinersee gefangen worden war, für seine Freilassung gelobte. Und er hat sein Wort gehalten. Über Jahrhunderte lieferte der Erzberg Eisenerz und ernährte die Region. Das trug ihm den Namen "der eherne Brotlaib der Steiermark" ein.

Der Erzberg wurde in den letzten Jahren immer stärker zu einer touristischen Attraktion. Besucher erleben das "Abenteuer Erzberg" von Mai bis Oktober in zwei Schwerpunkten.
layout erzberg Schaubergwerk untertage

Der erste ist, dass sie mit Jacke und Helm "bergmännisch" gekleidet in den Berg einfahren. Die schmalspurige Bahn "Katl" bringt sie in das Schaubergwerk unter Tag, in dem Werkzeuge und Maschinen vor Augen führen, wie der Bergbau im Laufe der Jahrhunderte betrieben wurde.

Über 40 km Stollen durchziehen den Erzberg auf 7 Ebenen. In eindrucksvoller Weise werden hier die Aus- und Vorrichtungsarbeiten, sowie die Methoden zum untertägigen Abbau des Erzes dargestellt. In vielen Details werden die Entwicklung des Bohr- und Sprengwesens, der Lade- und Fördertechnik, sowie die Sicherung des Grubengebäudes durch verschiedene Ausbauarten gezeigt.

 

Moderne Multimedia-Technik bringt dem Besucher die Entstehungsgeschichte des Erzberges, beginnend mit dem Urknall bis zur Alpenfaltung, auf beeindruckende Weise näher. Vorallem die jüngeren Besucher sind fasziniert, wenn der Wassermann, wie vor langer Zeit, aus den Fluten der Schwarzen Lacke auftaucht. 
motorradfahrer Haulys Abenteuerfahrt

Schwerpunkt Nummer zwei ist die Fahrt mit dem größten Taxi der Welt hinauf zu den einzelnen Betriebspunkten über die Stufen des Erzberges. Schon allein der Einstieg in Hauly I und II, wie die beiden riesigen Lastwagen heißen, ist ein Erlebnis – 860 PS stark und mit einem Eigengewicht von rd. 55 t.

Tausende Besucher kommen auch zu sportlichen Ereignissen, zum Motorradrennen "Erzberg-Rodeo" und zu Mountainbike- und Nordic-Walk Bewerben.

 

Wer länger in der Region verweilt, dem ist das Erlebniszentrum Oswaldirücken am Erzberg zu empfehlen. Es werden dort spezielle Kunstschmiedekurse geboten. 

Weitere Informationen unter http://www.abenteuer-erzberg.at/

Telefon: 03848 3200
Fax: 03848 3200-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!